Konzeptanalyse von Sozialen Netzwerken

Im Kurs „Soziale Medien“ beschäftigen wir uns näher mit dem Thema Soziale Medien und ihren Aufbau, nutzen und ihre Entstehung.

Um ein Soziales Netzwerk zu entwickeln benötigt es 3 konzeptionelle Schritte zur Entwicklung. Wir schauen uns nun bewusst Soziale Netzwerke von der anderen Seite an.

Der erste Schritt, ist die Fokussierung auf die primäre Aktion. Dafür schauen wir uns zuerst die primären Aktionen anderer Sozialen Netzwerke an um das einmal genauer zu verstehen. Außerdem habe ich einmal das „Ziel aus Nutzersicht“ und die „Aufgaben“ des Sozialen Netzwerkes mit aufgeschrieben.

Service Ziel aus Nutzersicht Primäre Aktion Aufgaben
Amazon Warenbeschffung Einkaufen Produktsuche,
Produktvergleich,
Einkaufsliste verwalten
Netflix Unterhaltung Filme & Serien ansehen Film- & Seriensuche,
Film & Serien online ansehen,
Filme bewerten und diskutieren
Monster Geldbeschaffung Suche nach Jobs Suche nach Job,
Lebenslauf verschicken
Basecamp Effizientere Projektarbeit Aufgabenverwaltung & Projektverwaltung Projekte zu verwalten,
Arbeiten zu verteilen,
Meilensteine hinzufügen
Flickr Sich anderen mitteilen Fotos teilen Bilder hochladen,
Anderen Mitteilen,
Foto URL´s verschicken
Twitter Andere Informieren (Komplett öffentlich) Tweeten Tweet, Re-Tweet

Sobald die primäre Aktion eines Sozialen Netzwerkes nicht eindeutig ist oder es mehrere gibt, wird der Benutzer sich nicht zurechtfinden und den Dienst nicht weiter nutzen. Es ist also sehr wichtig das primäre Ziel und den Nutzen des Sozialen Netzwerkes zu definieren.

Als zweiten Punkt gilt es die sozialen Objekte zu bestimmen. Auch hierzu habe ich eine Liste der gängigsten Sozialen Netzwerke und ihre Sozialen Objekte.

Service Soziales Objekt
Flickr Bilder/Fotos
YouTube Videos
Twitter Textposts/Tweets
eBay Verkaufswaren
Blogger Onlineblogs/Blogeinträge
Slideshare Präsentationen
Amazon Verkaufswaren
Upcoming Veranstaltungen
Del.icio.us Lesezeichen/Links
Last.fm Musik
Monster Jobangebote
Wikipedia Wissensartikel

Ohne das Soziale Objekt würde ein Soziales Netzwerk keine Sinn ergeben und nicht funktionieren. Was wäre z.B. Twitter ohne Tweets, eBay ohne Waren oder Wikipedia ohne Artikel. Richtig! Gar nicht existent und ungenutzt, weil sie keinen Sinn ergeben würden.

Als dritten Schritt sollte die Kernfunktionalität geklärt werden. Auch die Kernfunktionalität ist sehr wichtig für ein Soziales Netzwerk um den Sinn dahinter zu erkennen. Auch dazu habe ich einige Beispiele:

Soziales Objekt Kernfunktionalität Soziale Funktion
Videos Abspiele, stoppen, zurückspulen
Zeitungsartikel Lesen, Archivieren bewerten, taggen, kritisieren,
Fotos Ansehen, Speichern empfehlen, teilen usw.
Bücher Lesen

 

Marvin Sengera

Hey! Ich bin Marvin Sengera, Inhaber der Internetagentur "Binärfabrik" aus Paderborn. Ich habe mein Bachelorstudium Informatik mit Schwerpunkt Industriespionage an der Hochschule Hamm Lippstadt abgeschlossen und absolviere derzeit meinen Master in Fachrichtung "Technical Entrepreneurship and Innovation". Ich beschäftige mich rund um die Themen Informatik, Innovation & Unternehmensgründung.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar