Funktionale Abhängigkeiten

In diesem Beitrag geht es um die Funktionalen Abhängigkeiten von Tupeln. Funktionale Abhängigkeit bedeutet, das ein Attribut ein anderes bestimmt. Dies können entweder mehrere Attribute zusammen sein oder einzelne Attribute.

Wir sehen uns dazu einmal folgendes Beispiel an

Matr_nr Name Semester Fachrichtung
0125466 Johannes 5 CVD
5354788 Melanie 3 SMK
4568765 Laura 7 CVD
456876 Max 1 SMK

 

Die funktionale Abhängigkeiten dieser Tabelle wären folgende:

Matr_nr -> {Name, Semester, Fachrichtung} weil „Matr_nr“ der Primärschlüssel ist und somit eindeutig auf die Attribute schließt.

Andere funktionale Abhängigkeiten gibt es in dieser Tabelle nicht, da wir z.B. nicht von der Kombination aller 3 Attribute auf den Primärschlüssel schließen könnten und auch sonst nicht mit dem Namen z.B. auf das Semester schließen könnten etc.
Es gibt höchstens noch folgende Abhängigkeiten, die aber nicht minimal sind.

{Matr_nr, Name} -> {Semester, Fachrichtung}
{Matr_nr, Semester} -> {Name, Fachrichtung}

Diese Abhängigkeiten sind aber alle nicht minimal. Beim ersten könnte man z.B. den Namen raus streichen und würde das selbe Ergebnis erzielen können. Beim zweiten könnte man das Semester raus streichen und könnte trotzdem allein mit der Matrikelnummer auf den Namen und die Fachrichtung schließen. Das liegt daran, das die Matrikelnummer der Primärschlüssel ist und somit schon minimal ist und eindeutig damit auf einen Datensatz schließen kann.

Es gibt außerdem noch Vollfunktionale Abhängigkeiten. Dies ist der Fall, wenn man mehrere Attribute braucht, um eindeutig auf ein Attribut schließen zu können. Dazu folgendes Beispiel.

Kennnummer

Atikelnummer

Artikelbezeichnung

12334 4245 Drucker
12334 4456 PC
12333 4245 Drucker

 

Wir hätten hier folgende Abhängigkeit:

{Kennummer, Artikelnummer} -> {Artikelbezeichnung}

In diesem Beispiel kann man z.B. nicht alleinig mit der Kennnummer oder der Artikelnummer den Artikel herausfinden. Wir brauchen die Kennummer und die Artikelnummer immer in Kombination um den Artikel herausfinden zu können.

Zu guter letzt gibt es noch die Transitive Abhängigkeit.

Kennnummer

Artikelnummer

Artikelbezeichnung

Lieferort

12334 4245 Drucker Hamburg
12334 4456 PC Berlin
12333 4245 Drucker Dortmund

 

In diesem Fall wäre, wie im letzten Beispiel, {Kennummer, Artikelnummer} -> {Artikelbezeichnung}. Dadurch ist der Lieferort transitiv Abhängig von der Kennnummer und der Artikelnummer.

 

Marvin Sengera

Marvin Sengera

Hey! Ich bin Marvin Sengera, Inhaber der Internetagentur "Binärfabrik" aus Paderborn. Ich habe mein Bachelorstudium Informatik mit Schwerpunkt Industriespionage an der Hochschule Hamm Lippstadt abgeschlossen und absolviere derzeit meinen Master in Fachrichtung "Technical Entrepreneurship and Innovation". Ich beschäftige mich rund um die Themen Informatik, Innovation & Unternehmensgründung.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.